Hühnersuppe mit Ingwer

Zutaten:
1 ganzes Suppenhuhn oder Hähnchen
1 Karotte
Kleingeschnittener Ingwer
1 Stück Lauch
Sellerie
Etwas Reiswein
Salz und Beifuss

Zubereitung:

  • Einen bis anderthalb Liter Wasser mit den Zutaten in einen Topf geben und 2-3 Stunden köcheln lassen.
  • Diese Suppe ist stark erwärmend und Qi-aufbauend.

 

Zart rosa Bio-Weidelammkrone mit Kichererbsen-
schiffchen auf provencialischem Gemüse

Zutaten für 4 Personen:
600 g Lammkarree mit Knochen
2 St. Zucchini
1 St. Aubergine
1 St. Paprika rot
8 St. Schalotten geschält
4 cl Balsamico
1 kleiner Bund frischer Thymian
1 kleiner Bund Basilikum
100 g Kichererbsen
100 g Quimic
0,2 l Olivenöl
Salz, Pfeffer
Knoblauch
Muskatblüte
geriebener Parmesan


So wird’s gemacht:

  • Das Lamm am besten schon beim Fleischhauer küchenfertig vorbereiten lassen. Rundum mit Salz und Pfeffer würzen und in einer Pfanne mit Olivenöl scharf anbraten. Auf ein Backblech legen und mit Kräutern und gehacktem Knoblauch bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175° ca. 15 Minuten braten, aus dem Rohr nehmen und mit Alufolie bedeckt ca. 5-7 Minuten ruhen lassen. Erst wenn sich der Fleischsaft gesetzt hat, ist das Fleisch servierfertig.
     
  • Für das Provencialische Gemüse 1 Stück Zucchini, 1 Stück Aubergine, 4 Stück Schalotten und 1 Paprika in gefällige Form schneiden, nicht zu fein.
  • In einer Pfanne mit Olivenöl zuerst die Schalotten, nach ca. 1 ½ Minuten die Zucchini und Auberginen bei mittlerer Hitze braten. Gesamt ca. 10 Minuten. Wenn das Gemüse bissfest ist, mit Salz und Pfeffer würzen, mit dem Balsamico ablöschen und mit den restlichen Kräutern aromatisieren.
     
  • Die Kichererbsen am Vortag (über Nacht) in kaltem Wasser einweichen, Wasser abschütten und in frischem Salzwasser ca. 35 Minuten kochen und abseihen. In einem kleinen Topf gehackte Schalotten in Olivenöl glasig dünsten, Kichererbsen beigeben und mit Quimic für nochmals ca. 10 Minuten durchkochen, mit Salz, Pfeffer und gem. Muskatblüte abschmecken und in einer kleinen Küchenmaschine pürieren.
  • Das Püree mit einem Spritzsack schön in die vorblanchierten Zucchini füllen, mit etwas Parmesan bestreuen und kurz gratinieren.

dieses Rezept ausdrucken

< zurück zur Rezeptübersicht