Bärlauchpesto

Bärlauch ist ein herrliches Gewürz, das noch dazu blutdrucksenkend, stoffwechselanregend und verdauungsfördernd wirkt

Zutaten:
100g Bärlauch
7g Salz
1 dl Sonnenblumen- oder Olivenöl

  • Die jungen Bärlauchblätter waschen, trockentupfen. Öl und Salz zugeben und mit dem Handmixer pürieren bis sich das Salz vollständig auflöst.
  • In dunkle Gläser abfüllen. Kühl, vor Sonne und Licht geschützt aufbewahrt, hält es bis zu einem Jahr!

Überall, wo es gilt, einen Hauch Knoblauch beizugeben ist die Bärlauchpaste einsatzbereit.
Suppen, Saucen, Fleisch, Gemüse, Fisch und Teigwaren.

 

Gänseblümchen-Vogerlsalat mit Grapfruit
und gerösteten Pinienkernen

Zutaten für 2 Personen:
1 Tasse Gänseblümchenblätter
2 handvoll Feldsalat
10 Gänseblümchen
10 Grapefruitfilets
20 geröstete Pinienkerne

Salatdressing:
1/2 Becher Schafjoghurt natur
Saft von einer ½ Zitrone
Salz, Pfeffer

  • Gänseblümchen und Feldsalatblätter auf 2 Tellern anrichten.
  • Mit Grapfruitfilets und Gänseblümchen belegen, Pinienkerne darüberstreuen.
     

Seelachsfilet in Nuss-Bärlauchkruste

Zutaten für 2 Personen:
2 Seelachsfilets a 125 g
25 g Dinkelbrösel
15 g Walnüsse gehackt
1 Teelöffel gehackter Bärlauch
Saft und Schale von 1 Zitrone
2 Schalotten fein gehackt
2 grüne Spargel in Würfel geschnitten
20 g Butter
1 dl Weißwein

  • Seelachs waschen und trockentupfen.
  • Butter mit Brösel, Nüssen und Bärlauch mischen.
    Salz, Pfeffer und abgeriebene Zitronenschale dazugeben.
  • Die Seelachsfilets mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer 10 min marinieren,
  • die Bröselmischung auf die Seelachsfilets streichen und andrücken.
  • Ein feuerfeste Form mit Butter ausstreichen. Die Schalotten und Spargelwürfel einstreuen, den Weißwein beigeben, die Seelachsfilets drauflegen.

Unter dem Grill im Backofen 8 Minuten garen.

dieses Rezept ausdrucken

< zurück zur Rezeptübersicht