Leichte Gemüsebrühe ( Basensuppe) 3l – 12 Portionen

Zutaten:
3l Wasser, 200g Stangensellerie, 200 g Sellerie, 200 g Petersilienwurzel, 200 g Wurzelgemüse (Karotten, gelbe Rüben), 200 g Fenchelknolle, 2 Lorbeerblätter, 8 Pfefferkörner, Stiele von frischen Kräutern, Selleriegrün, Liebstöckel.

Zubereitung:
1) Gemüse, möglichst aus biologischem Anbau, sauber waschen und bürsten, klein schneiden, oder in der Küchenmaschine raffeln, mit kaltem Wasser zusetzten, Gewürze zugeben.
2) 20 min köcheln lassen, dann die Brühe durch ein Haarsieb gießen und wie Tee trinken.
Gemüse noch einmal mit kaltem Wasser aufsetzen, ev noch ein 3. Mal. Dann erst ist das Gemüse ausgelaugt und wird weggeworfen.
3) Abschmecken mit Meersalz, 5 Tropfen Sojasauce und einigen Tropfen kaltgepreßtem
Öl.
 

Hirseschnitzel mit Majoransauce und Karotten

Zutaten Hirseschnitzel:
80 g Goldhirse, 150 ml Wasser, 100 g Zucchiniwürfel , 2 El Hüttenkäse

Zutaten Majoransauce-Basensauce: 100 g mehlige Kartoffeln, geschält, 300 ml Gemüsebrühe, 1 Bund frischer Majoran, oder 1 Tl in kaltgepresstem Olivenöl eingelegte Majoranblätter, 1 El Sauerrahm, Muskatnuss frisch gerieben.

Zutaten Karottengemüse:
200 g Karotten, abgeschabt, 10 g Butter (Olivenöl), ca1/4 l Mineralwasser, Vollsalz
 

Zubereitung Hirseschnitzel:
Hirse in Salzwasser einmal aufkochen lassen, dann zugedeckt auf kleinster Stufe ca 30 min ausquellen lassen.
Mit weichgedämpften Zucchiniwürfelchen, Hüttenkäse, Vollsalz und frisch geriebener Muskatnuss vermischen, daraus 4 kleine Laibchen formen. Die Laibchen in einer beschichteten Pfanne ohne Fett beidseitig goldbraun backen.

Zubereitung Majoran-Basensauce:
Kartoffeln klein schneiden, mit etwas Lauch und Zwiebeln in etwas Butter leicht anschwitzen. Mit Gemüsebrühe auffüllen, salzen und zugedeckt weichköcheln lassen. Gewürze, abgezupfte Majoranblätter und Sauerrahm zugeben, mit dem Handmixer pürieren.

Zubereitung Karottengemüse:
Karotten in dünne Scheiben schneiden und in einer Pfanne mit Butter glasig schwitzen. Mineralwasser immer wieder zugießen und bis zum Weichwerden (knackig) einkochen lassen.

dieses Rezept ausdrucken

< zurück zur Rezeptübersicht