Manuelle Lymphdrainage

Das Lymphsystem ist eines von mehreren Reinigungssystemen des Menschen. Die Lymphe transportiert Schlacken aus dem Gewebe und verbessert die Stoffwechselsituation und ist von großer Bedeutung für das Immunsystem. Die Lymphdrainage unterstützt den Heilungsprozess auf vielfältige Art. Sie wirkt außerdem auf das sympathische Nervensystem entspannend und beruhigend.

Wirkungsweise:

  • Anregung der Lymphmotorik im behandelten, aber auch im benachbarten Bereich
  • Entödematisierende Wirkung
  • Regeneration der Muskelfasern bei Hypertonus durch Abtransport der Milchsäure
  • Entspannung im Darmbereich durch Lösung von Spasmen, Tonisierung von
    Hypertonen Abschnitten
  • Allgemein entspannende und beruhigende Wirkung
  • Schmerzlindernde Wirkung
  • Steigerung der körperlichen Abwehrkräfte
  • Abbau von Stress

Anwendungsgebiete:

  • Primäre oder sekundäre Lymphödeme
  • Traumatische Schädigungen ( z.B. Schleudertrauma )
  • Haematombehandlung und Nachbehandlung bei Frakturen
  • Schmerzen
  • Muskelfaserriss
  • Vor und nach operativer Versorgung von Frakturen
  • Narbenbehandlung
  • Bessere Wundheilung
  • Verbrennungen
  • Rheumatische Erkrankungen
  • Arthrosen
  • Erkrankungen des Weichteilrheumatismus
  • Osteoporose
  • Nach Kieferregulation und Zahnextraktion
  • Chronische Entzündungen (Schnupfen, Entzündungen Stirn-Nebenhöhle )
  • Erkrankungen mit lokalen Ödemen
  • Migräne, Tinnitus, Meniere, traumatische Augenverletzungen
  • Verschiedene Formen der Obstipation
  • Verschiedene Formen von Hauterkrankungen

<  zurück zur Übersicht